Klinikum Wilhelmshaven

Das Klinikum an der Nordsee

Leistungen im Bereich der Operativen Intensivmedizin

In unserer Klinik werden nicht nur Patienten nach großen Operationen, sondern auch Menschen mit lebensbedrohlichen internistischen Krankheitsbildern behandelt. Unsere Intensivstation ist mit hochmodernen Geräten ausgestattet.

Patienten mit akut lebensbedrohlichen Erkrankungen erhalten eine besondere medizinische Überwachung oder Pflege. Daher müssen in Einzelfällen gezielt die gestörten Organsysteme überwacht, behandelt und ggf. ersetzt werden. Die Kreislaufüberwachung (hämodynamisches Monitoring) kann an allen Bettenplätzen der Intensivstation mit modernen Messverfahren (Pulmonaliskatheter, PiCCO) erfolgen. Außerdem werden echokardiographische Untersuchungen (TEE/TTE) durchgeführt.

Künstliche Lunge (ECMO)

Neben der medikamentösen Therapie besteht eine herausragende intensivmedizinische Kompetenz in der Anwendung von maschinellen Organersatzverfahren. Hierzu zählen insbesondere kontinuierliche Nierenersatzverfahren bei Nierenversagen, kontinuierliche Leberersatzverfahren (OPAL-Dialyse) bei Leberversagen sowie Beatmungs- und Lungenersatzverfahren bei gestörter Lungenfunktion. Bei akutem Lungenversagen kommen die extrakorporale CO2-Elimination und die „künstliche Lunge" (veno-venöse/arterio-venöse ECMO) zum Einsatz.

 

Durch einen hohen medizinischen Aufwand und die technische Ausstattung ist bei lebensbedrohlichen Erkrankungen eine Überlebenschance gegeben.

Uns ist vor dem Hintergrund hochmoderner Medizintechnik die ethisch-menschliche Verantwortung für unsere Patienten und das Gespräch mit ihnen und ihren Angehörigen in kritischen Situationen besonders wichtig. Für alle Beteiligten können hohe psychische Belastungssituationen entstehen. Durch eine enge Anbindung an unsere Seelsorge versuchen wir, vorzubeugen und eine gute Verarbeitung der Eindrücke und Gefühle zu ermöglichen.

Bitte scheuen Sie sich nicht uns gezielt anzusprechen – unsere Mitarbeiter haben immer ein offenes Ohr für Sie!


Klinik für Anästhesiologie,
Notfallmedizin und Operative
Intensivmedizin, Zentrum für
Notfallmedizin und Schmerztherapie (AINS)

ChefarztProf. Dr. med. Kai Goldmann, MBA, DEAA
Sekretariat Tel.: 04421.89.1275
Fax: 04421.89.1271
Öffnungszeiten Öffnungszeiten des Sekretariats Mo. bis Do. 8.30 bis 17.15 Uhr
Fr. 8.00 bis 13.30 Uhr
Sprechstunden Termine nach Vereinbarung
E-Mail schreiben

Downloads

Informationsflyer "Schmerztherapie"
PDF-Download Informationsflyer "Zentrale Notaufnahme" (ZNA)
PDF-Download Informationsflyer "Ambulante Operationen"
PDF-Download Fortbildung am Mittwoch, 13.11.2019 - Grundlagen des Neuromonitorings auf der ITS: EEG und zerebrale Sättigung (rSO2).
PDF-Download Fortbildung am Mittwoch, 04.12.2019 - Neurologische Beurteilung kardiopulmonal reanimierter Patienten
PDF-Download
powered by webEdition CMS