Klinikum Wilhelmshaven

Das Klinikum an der Nordsee

MVZ Strahlentherapie und Radioonkologie

In der Praxis für Strahlentherapie und Radioonkologie des Medizinischen Versorgungszentrums werden vornehmlich Patienten mit bösartigen Tumorerkrankungen ambulant strahlentherapeutisch behandelt. Zudem wird die Strahlentherapie bei gutartigen Erkrankungen, wie Entzündungen der Gelenke oder Weichteile, eingesetzt.

Dabei wird neben der Bestrahlung von außen auch die Brachytherapie angeboten, bei der eine radioaktive Strahlungsquellen vorübergehend als „kleine Strahler" direkt in den Tumor eingebracht wird. Eine präzise Planung sowie Geräte nach modernstem technischem Standard ermöglichen die maximale Schonung des gesunden Gewebes bei jeder Behandlung.

Leistungsspektrum

Die Strahlentherapie ist eine Behandlungsform, bei der lokal in einen begrenzten Bereich des Körpers Strahlen eingebracht werden. Dies kann ein Organ betreffen (z.B. die Brust oder die Prostata). Zudem kann verändertes Gewebe (z.B. eine Metastase) mit einer Strahlenbehandlung gezielt therapiert werden.

Folgende Erkrankungen werden bei uns mit einer Strahlentherapie behandelt:

  • Krebserkrankungen
    • Brustkrebs
    • Prostatakrebs
    • Lungenkrebs
    • Krebserkrankungen des Magen-Darm-Trakts
    • Lymphdrüsenkrebs
    • Speiseröhrenkrebs
    • Krebs im Kopf- und Halsbereich
    • Gynäkologische Krebserkrankungen (z.B. Gebärmutterhalskrebs)
    • Tumore der Haut
    • Metastasierte Tumorerkrankungen
  • Degenerative Erkrankungen und Entzündungen im Bereich der Gelenke, der Sehnen- und Muskelansätze
    • Achillessehnen-Reizung
    • Fersensporn
    • Tennisarm
    • Gelenkentzündung (Arthritiden)
  • Bestrahlung vor oder nach einer Operation im Gelenkbereich um Verkalkungen vorzubeugen (prä- oder postoperative Ossifikationsprophylaxe)
  • Röntgenreiz- oder Schmerzbestrahlungen

 

Therapie

In der MVZ Praxis Strahlentherapie und Radioonkologie bieten wir individuell geplante Strahlenbehandlungen an. Oftmals werden diese kombiniert mit weiteren Therapien eingesetzt (z.B. Immun-, Chemo- oder antihormoneller Therapie).

Therapien, die bei uns zur Anwendung kommen, sind:

  • Bestrahlungsmaßnahmen von außen (Externe Strahlentherapie): Strahlen werden von außen auf die Körperregion aufgebracht.
  • Bestrahlungsmaßnahmen von innen (Interne Strahlentherapie, Brachytherapie): Bei der Brachytherapie werden Strahlenquellen direkt in den oder neben dem Tumor platziert. Mit diesem Vorgehen wird das Risiko, gesundes Gewebe und Organe in der Umgebung zu beschädigen, reduziert.
    • Temporäre Brachytherapie (High Dose Rate-Brachytherapie, Afterloadingtherapie), bei der Strahlungsquellen während der Sitzung in der Praxis in den Körper eingebracht werden und dort, je nach Volumen, ca. 10-30 Minuten strahlen. Nach der Anwendung wird die Strahlungsquelle wieder entfernt.
    • Dauerhafte Brachytherapie (Low Dose Rate-Brachytherapie, Seed-Therapie) mit radioaktiven Strahlungsquellen (Seeds), die im Körper verbleiben und mehrere Monate kontinuierlich im Gewebe strahlen

Eine Behandlung in der MVZ Praxis Strahlentherapie und Radioonkologie ist auf Überweisung des Haus- oder Facharztes möglich.

Die enge Anbindung des MVZ an die Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie gewährleistet neben der ambulanten auch die stationäre Behandlung unserer Patienten.

Sprechzeiten

Montag bis Freitag

nach telefonischer Vereinbarung

Leitung

Dr. med. Dipl. phys. Birgit Rauchenzauner

  • Leitende Ärztin des MVZ Strahlentherapie und Radioonkologie

 

Mitgliedschaften:

  • Deutsche Gesellschaft für Radioonkologie (DEGRO)

  • Tumorzentrum Nordwest Niedersachsen e.V.

  • Verein Strahlentherapie Niedersachsen e.V.

  • Norddeutsche Strahlentherapeuten

  • Berufsverband der Deutschen Strahlentherapeuten e.V. (BVDST)

  • Deutsche Krebsgesellschaft e.V. (DKG)

Kontakt

MVZ Praxis Strahlentherapie und Radioonkologie

Klinikum Wilhelmshaven

Friedrich-Paffrath-Straße 100

26389 Wilhelmshaven

Tel. 04421.89.1247

Fax 04421.89.1280

Sie finden die MVZ-Praxis Strahlentherapie und Radioonkologie im Erdgeschoss (Hauptgebäude) des Klinikums Wilhelmshaven.

Nebeneingang am Hubschrauberlandeplatz

E-Mail