Klinikum Wilhelmshaven

Das Klinikum an der Nordsee

Qualitätsmanagement (QM) im Klinikum Wilhelmshaven

Das Qualitätsmanagement im Klinikum Wilhelmshaven hat zum Ziel, die medizinische, pflegerische und organisatorische Patientenversorgung stets zu verbessern. Das Grundkonzept des Qualitätsmanagements basiert auf einem prozessorientierten, integrierten Managementsystem. Unser Qualitätsmanagement durchzieht sämtliche Bereiche und Ebenen des Klinikums: Es wird nicht als „Insellösung", sondern als klinikweites System zur Steuerung der ärztlichen, pflegerischen und organisatorischen Prozesse verstanden. Die Sicherheit und Zufriedenheit unserer Patienten steht dabei im Mittelpunkt.

Qualitätsmanagementsystem

Die Anforderungen an das hausinterne Qualitätsmanagement orientieren sich an den Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2008. Viele Fachkliniken und Bereiche des Klinikums sind seit 2002 nach dieser Norm zertifiziert. Darüber hinaus erfolgen spezielle und weiterführende Zertifizierungen einzelner Fachbereiche, die auf der grundlegenden Zertifizierung aufbauen.

Durch unabhängige externe sowie interne Auditoren werden die Abläufe und Prozesse aller Fachkliniken und Abteilungen regelmäßig überwacht, reflektiert und aktualisiert.

Aufbau des Qualitätsmanagementsystems

In einzelnen Fachbereichen sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als ausgebildete Qualitätsbeauftragte benannt. Sie unterstützen den Aufbau und die Fortführung eines effektiven und unternehmensweiten Qualitätsmanagements. Insgesamt steht das Qualitätsmanagement so auf einer breiten Basis. Die Qualitätsorientierung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Klinikums spiegelt sich im Unternehmensleitbild wider.

Regelmäßige bereichsübergreifende Qualitätsmanagement-Zirkel tragen zum Erfahrungsaustausch bei und leisten einen stetigen Informationsaustausch. Zudem stehen Motivation für Verbesserungen und das Lernen aus Fehlern im Vordergrund. Interdisziplinäre Qualitätszirkel widmen sich effizient konkreten Verbesserungspotenzialen.

Module des Qualitätsmanagementsystems

Zur Aufrechterhaltung eines erfolgreichen Qualitätsmanagementsystems setzt die Abteilung eine Vielzahl von Modulen ein. Jährlich erfolgt die Auswertung und Bewertung der Ergebnisse, welche in die Managementbewertung münden und Grundlage für die Initiierung von Verbesserungen bilden.

Unter anderem werden folgende Module eingesetzt:

  • Jährliche Managementbewertung
  • Regelmäßige Auditierungen und Begehungen
  • Externe Qualitätssicherung
  • Jährlicher Qualitätsbericht nach § 137 des Sozialgesetzbuches VI
  • Mitteilungsmanagement (Patientenbefragungen und Meinungsmanagement)
  • Zusammenarbeit mit Patientenfürsprechern
  • Fehlermanagement
  • Lieferantenbewertung
  • Qualitätszirkel
  • Umfangreiches Beauftragtenwesen
  • Zusammenarbeit mit den Qualitätsbeauftragten Personen des Hauses
  • Schulungen

Qualitätsberichte

Qualitätsberichte stellen ein Modul des Qualitätsmanagementsystems dar. Die Berichte schaffen Transparenz im Gesundheitswesen, indem sie einen Überblick über Leistungen und Behandlungen in Krankenhäusern bieten.

Qualitätsberichte werden in Rückschau mit Zeitverzug erstellt. Dies bedeutet, dass im Jahre 2016, Qualitätsberichte aus dem Jahr 2014 vorliegen. Da die Klinikum Wilhelmshaven gGmbH im Jahre 2015 aus der Zusammenlegung von der Reinhard Nieter-Krankenhaus gGmbH und der St. Willehad-Hospital gGmbH entstanden ist, kann aktuell noch kein Qualitätsbericht der Klinikum Wilhelmshaven gGmbH dargestellt werden. Erstmalig wird der Qualitätsbericht der Klinikum Wilhelmshaven gGmbH Anfang 2017 vorliegen und veröffentlicht werden.

Geben Sie uns Feedback

Ihre Meinung ist uns wichtig

Qualitätsmanagement

Kontakt Tel.: 04421.89.1020
Fax: 04421.89.1998
E-Mail schreiben