Klinikum Wilhelmshaven

Das Klinikum an der Nordsee

Pressemitteilungen

Wilhelmshaven, 21.05.2019 - Selbstständigkeit und Mobilität bis ins hohe Alter

Wilhelmshaven, 21.05.2019 – Zum Tag der offenen Tür rund um das Thema „Moderne Altersmedizin" hatte die Geriatrische Klinik des Klinikums Wilhelmshaven Patienten, Angehörige und Interessierte eingeladen. Die Besonderheit der altersmedizinischen Behandlung besteht in ihrer Ganzheitlichkeit.

Das multiprofessionelle Team von Ärzten, Pflegenden, Therapeuten, Psychologen und Sozialarbeitern veranschaulichte anhand konkreter Beispiele, welche Möglichkeiten eine gute geriatrische Behandlung bietet, damit die Patienten möglichst wieder in ihre gewohnte Umgebung zurückkehren können.

Um Selbstständigkeit und Eigenbestimmung so lange wie möglich zu erhalten, arbeiten die einzelnen Fachdisziplinen eng zusammen. Ziel ist es, die Patienten so zu behandeln, dass sie nach dem Klinikaufenthalt wieder nach Hause zurückkehren können. Von den vielfältigen stationären Behandlungsmöglichkeiten der geriatrischen Klinik sowie den unterstützenden Angeboten für zu Hause überzeugten sich die interessierten Besucher. Das Klinikteam um Chefarzt Dr. Michael Kopp veranschaulichte anhand verschiedener Mit-Mach-Aktionen der Logopäden, Ergo- und Physiotherapeuten, wie die kognitiven Fähigkeiten auch im hohen Alter trainiert werden können.

Ein zentrales Thema war das richtige Schlucken im Alter. Fällt das Schlucken schwer, trin-ken ältere Menschen oft zu wenig. Regina Gabriel, Logopädin, erläuterte die Vorzüge eines Schlucktrainings und die Anregung der Speichelproduktion.

Übungen zur Fingerfertigkeit, zum Gedächtnistraining und vieles mehr demonstrierten die Ergotherapeuten. Angeboten wurde ebenfalls die Blutzuckermessung verbunden mit wichtigen Informationen zur Diabetes im Alter. Die enge Zusammenarbeit mit der Unfallchirurgie (Alterstraumatologie) wurde durch Oberarzt Gerd Müller dargestellt. Erfahrene Physiotherapeuten gaben Tipps und zeigten Übungen zur Beweglichkeit des Bewegungsapparates, der Gelenke und Muskulatur. Die Besucher nutzten die Möglichkeit, mit den Ärzten, Pflegenden und Therapeuten ihre Anliegen und Fragen ganz persönlich zu besprechen.

Der Tag der offenen Tür auf der geriatrischen Station vermittelte anschaulich, dass viele Menschen im hohen Alter und trotz ihrer Erkrankungen durch eine individuelle Behandlung eine gute Lebensqualität sichern können.

Zurück zur Übersicht